Herzensgebet-Kontemplation und Begleitung
5. Dezember - 8. Dezember 2025
Leitung: Martin Rötting

Herzensgebet-Kontemplation und Begleitung
Die Form der christlichen Kontemplation heißt Jesus-Herz Gebet oder Herzensgebet.
Sitzen in Stille, achten auf den Atem und das Loslassen der eigenen Gedanken. Dabei hilft das Einlassen auf die Kunst der Scheidung der Geister, wie man sie auch in den Exerzitien des Hl. Ignatius findet. Zwischen den Meditationen werden die Muskeln durch Ki-Übungen, der koreanischen Form des Qi-Qong, entspannt. Formen der Gehmeditation und Mitarbeit bei Alltagsverrichtungen im Haus sind Teil der Praxis.
Gebetsübung und mögliche Einzelgespräche werden angeboten.
Es wird im Schweigen geübt.
Martin Rötting wird die Vorträge und Begleitgespräche leiten.


Beginn:  Donnerstag, 5. Dezember 18 Uhr.
Ende :    Sonntag,       8.Dezember 10 Uhr

Unterkunft mit Verpflegung 180,- €
DANA für den Lehrer siehe Seminar Infos



 


    Prof. Dr. Martin Rötting
Er ist Professor für Religious Studies an der Universität Salzburg.
Er übt seit über 30 Jahren das Herzensgebet. Martin Rötting beschäftigte sich mit dem spirituellen Dialog in und mit Korea und dem Herzensgebet u.a. in folgenden Büchern: Berge sind Berge, Flüsse sind Flüsse (2001) und in Interreligiöse Spiritualität (2008) sowie Spiritualität der Zukunft (2019).
Privat übt er das Herzensgebet in verschiedenen Formen, im Sitzen wie auch beim Laufen.




Anmelden


« Zurück zur Seminar-Übersicht